vivo

Schnelles kabelloses Laden: Der neue 50W Wireless FlashCharge von vivo

Düsseldorf, 2. Juni 2022

Induktives Laden mit Schnellladefunktion - auf 50% Akku in 23 Minuten[2] 

Dank Luftkühlung und intelligentem Ruhemodus besonders effizient und ruhig

Mehrere Ladeschutzvorrichtungen für eine sichere Nutzung


vivo hat seine erste kabellose Ladestation für Europa vorgestellt. Das neue vivo 50W Wireless FlashCharge sorgt dafür, dass vivo Smartphones im Querformat oder Hochformat sicher und schnell aufgeladen werden – ohne lästige Kabel.[1]   



Einfach andocken und schnell und sicher laden

Dank 50W FlashCharge-Technologie können Nutzer Ihre Qi-Standard kompatiblen Smartphones in Rekordzeit aufladen. Lästige Kabel sind bei der neuen Ladestation überflüssig: Der Ladevorgang wird durch das Auflegen des Smartphones gestartet und durch einfaches Abheben beendet. Die kabellose Ladestation ist so effizient wie ein kabelgebundenes Ladegerät und lädt den Akku in nur 23 Minuten auf 50 % auf – in 50 Minuten ist sogar die vollständige Ladung erreicht.[2]


Effiziente Luftkühlung und intelligenter Ruhemodus

Der eingebaute geräuscharme Hochgeschwindigkeitslüfter mit 3.600 Umdrehungen pro Minute[3] sorgt während des Ladevorgangs dafür, dass die Luft durch eine hochpräzise Luftkanalstruktur zirkuliert und ermöglicht damit eine schnelle Kühlung. In der Nacht stellt der 26db Super Silent Mode[4] sicher, dass der Lüfter möglichst leise läuft und nicht mehr als eine sanfte Brise zu hören ist.



Kompatibel mit Qi-Standard

Die kabellose FlashCharge-Technologie von vivo unterstützt den Qi-Standard für kabelloses Laden und ist daher mit vielen gängigen kabellosen Geräte kompatibel. Es bietet eine Ladeleistung von bis zu 15 W[5]. Nutzer legen ihr Smartphone auf die Station und laden es, ohne sich vorher mit Kabeln, Steckdosen und Anschlüssen herumärgern zu müssen. Das ist nicht nur praktisch wenn es schnell gehen muss, sondern hält auch den Schreibtisch aufgeräumt.


Synthese von Technik und Kunst

Das Design des neue vivo 50W Wireless FlashCharge ermöglicht das Aufladen im Hoch- oder Querformat. Es enthält im Inneren zwei Spulensätze, die einen extra großen Sensorbereich abdecken, der die Position des Smartphones auf intelligente Weise erkennt und sich entsprechend anpasst. So können Videos gestreamt oder Rezepte aus dem jeweils bequemsten Blickwinkel abgelesen werden, während das Smartphone geladen wird.

vivo hat sich bei der Formsprache vom angesagten urbanen Block-Design inspirieren lassen. Das puristische und doch lebendige Design wird durch die geometrischen Linien, die mattierten Oberflächen und dessen sanften Lichtbrechungen erzeugt.


Schutzmechanismen für mehr Sicherheit

Während des Ladevorgangs sind mehrere Sicherheitsmechanismen aktiv, die Spannungs-, Strom- und Temperaturabweichungen überwachen und Metallgegenständen in der Nähe erkennen. Sobald etwa Schlüssel oder Münzen im Kontaktfeld der Ladespule detektiert werden, leuchtet eine Warnleuchte auf und der Strom wird abgeschaltet. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Nutzer ihre Geräte jederzeit sicher und unbesorgt aufladen können.




-


[1] Kompatibel mit Smartphones, die den Qi-Standard unterstützen. 

[2] Alle Daten wurden durch Produkttests an ausgewählten vivo Smartphones und auf der Grundlage von Labortest ermittelt.

[3] Die Angaben zur Gebläsedrehzahl stammen aus dem Forschungs- und Entwicklungslabor von vivo, 3.600 Umdrehungen pro Minute sind die Höchstgeschwindigkeit.

[4] Der Super Silent Mode wird automatisch von 22:00 Uhr bis 08:00 Uhr des nächsten Tages aktiviert und ist nur auf vivo / iQOO-Smartphones verfügbar.

[5] Das Ladegerät kann Smartphones aufladen, die das drahtlose Qi-Ladeprotokoll unterstützen. Die maximale Ausgangsleistung beträgt 15 W. Es muss ein leistungsstarkes Original-Ladegerät oder ein leistungsstarkes PPS-Ladegerät verwendet werden. Die Werte stammen aus dem Forschungs- und Entwicklungslabor von vivo. Bei einigen Smartphones kann es aufgrund der unterschiedlichen Spulenpositionen zu einer geringen Ladeeffizienz oder zu Ladefehlern kommen, sodass die tatsächliche Nutzungserfahrung variieren kann.